An alle Interessierten,

Möglichkeit zu spiritueller Fortbildung

ich freue mich mitteilen zu können, dass ich zusammen mit weiteren qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ab sofort einen ständigen Seminarbetrieb anbieten kann, zu dem auch Heinz Grill als Geistforscher und Beratender eingeladen ist. Jeder kann jederzeit kommen. Heinz Grill hat den „Neuen Yogawillen“ gegründet, seine Lehrtätigkeit begrenzt sich nicht nur auf die ästhetische Ausgestaltung der Yogaübungen und Aufbau der Gedankenbildekraft in der Meditation. In seiner umfassenden Literatur und in persönlichen Begegnungen erfährt der Einzelne neue Möglichkeiten zur Lebensführung mit neuen Zielperspektiven und zur Persönlichkeitsentwicklung, die größtenteils auch mit Heilungsaspekten verbunden sind.

Die Fachbereiche unseres Angebotes sind:

* Freie Atemübungen – bewusstes Atemerleben als Form des Yoga
* Inhaltliches Forschen „Was ist der Unterschied zwischen einer asana mit und ohne gedankliche Aktivität?“
* Geistiges Schauen mit Seelenübungen und Meditation, ein Inhalt ist bspw. „Wie entwickelt man Ideale damit eine neue Kultur mit tragfähigem Charakter entstehen kann?“
* Kunst mit praktischer Ausgestaltung in der Baukunst, Musik, Malerei, Skulptur, Rezitation, Gesang
* Erlernen einfacher und praktischer Handwerkskünste, z.B: Tischlern, Möbelbau, Technische Installationen, Maurer-, Verputz-, Fliesenlegerhandwerk, …
* Heilkunde mit einfachen heiltherapeutischen Anwendungen und zeitaktuelle Themen, bspw. Stärkung des Immunsystems, Impfung
* Bewegungsleben allgemein und in der Natur ; Wandern und Klettern
* ökologische und ökonomische Lebensführung

Der Tag gestaltet sich frei nach persönlichem Interesse. Es besteht die Möglichkeit zusammen mit qualifizierten Personen neue Fachgebiete kennen zu lernen oder bestehende Fachgebiete zu vertiefen, mit zu gestalten und zu studieren. Es besteht weiter die Möglichkeit mit Heinz Grill persönlich inhaltliche Gespräche zu führen. Der Tag beginnt mit einer Besprechung am Morgen, wo eine spirituelle Idee in gemeinsamer Abstimmung mit den Teilnehmern zu Grunde gelegt wird, die dann über den Tag hinweg von jedem Einzelnen in der Praxis ausgeformt wird. Am Abend werden die Ergebnisse reflektiert die am Tag entstanden sind. Ziel dieses Tagesablaufs ist die Entwicklung einer bewussten Ausformung von Idealen.

Organisatorisches
Der Veranstaltungsort ist das kleine italienische Bergdorf Lundo am nördlichen Gardasee.
Ein vegetarisches Essens ist im Tagesprogramm vorgesehen.
Auskunft über Unterkünfte in der Nähe können Sie auf Anfrage erhalten.
Informationen und Anmeldung Tel.: 0039/0465700125 und 0039/3792219443
Email: info@yoga-und-synthese.de
Alle Treffen finden im Rahmen der gültigen Corona-Maßnahmen statt.

Die Seminartage stellen eine Möglichkeit dar, auch die berufliche Fachkunde zu erweitern und können dementsprechend als Reise aus beruflichen Gründen angesehen werden.
Bei der Einreise nach Italien besteht keine Pflicht zur Quarantäne, Gesundheitsüberwachung und Test bei einem beruflichen, gesundheitlichen Aufenthalt und bei absolut dringenende Gründen, für einen Aufenthalt von nicht mehr als 120 Stunden. Ohne beruflichen Grund, sind es 36 Stunden.

Schweiz: Reisen sind derzeit aus der Schweiz unkompliziert möglich, da Italien nicht auf der Liste der Risikogebiete erscheint.

Deutschland: Reisen ohne Corona-Test und Quarantäne sind aus beruflichen Gründen jederzeit möglich, wenn man mindestens ein mal wöchentlich an seinen Wohnsitz zurückkehrt.
Die digitale Anmeldepflicht entfällt, wenn man sich nicht länger als 24 Stunden in Italien aufhält.
Man braucht bei der Wiedereinreise nach Deutschland keinen Test machen und auch keine Quarantäne einhalten, bei regelmäßigen Aufenthalten aus beruflichen Gründen und Studienzwecken (ein mal wöchentlich) und wenn man beruflich bedingt, Personen, Waren und Güter transportiert. Bei behördlicher Kontrolle ist dies glaubhaft darzustellen.

Österreich: Reisen sind grundsätzlich möglich, Quarantäne und Testpflicht bei der Wiedereinreise entfallen bei beruflichem Pendelverkehr.

Italien: Mit einem beruflichen Motiv können auch die regionalen Grenzen überschritten werden.

Auf Wunsch senden wir Ihnen Informationen (ohne Gewähr) zu den aktuellen Einreisebedingungen zu.

Marie-Kristin Hobusch


Wichtiger Hinweis im Umgang mit den Internetseiten der Frau aus München

Wir weisen dringlich darauf hin, dass mit größter Sicherheit Viren von Seiten dieser Gegnerschaft verteilt werden. Wir empfehlen, dass Internetseiten der Gegnerschaft, sowie deren Emails nicht mehr geöffnet werden, weil nicht nur böse Worte transportiert werden, sondern auch Viren.
Die Namen wechseln ständig, aus diesem Grunde wurde jetzt kein Name angegeben. Aber an der Derbheit und Psychopathie lässt sich erkennen, dass diese Gegnerschaft ein regelrechtes Programm zur Denunzierung, Beleidigung und Ausgrenzung aufgestellt hat, da sie aus persönlichem Hass und Unmündigkeit die Schönheit, die dieser Yoga hervorgebracht hat, nicht ertragen können. Sie müssen Mord und alles Erdenkliche auf diese Arbeit projizieren.


Heinz Grill gibt auf seiner Internetseite mit Beispielen und Inhalten einen ersten, zweiten, dritten, vierten und fünften Teil des Jahresausblick auf 2021.


Aktuelle Artikel

Prof. Dr. Sucharit Bhakdi und die Schönheit ein Fachgebiet für andere sachlich darzustellen

Eine große Schönheit liegt in der menschlichen Fähigkeit, ein Thema oder einen Fachbereich sachlich und fachkundig so zu durchdringen und zu bearbeiten, dass man es anderen frei vermitteln oder zur Verfügung stellen kann.

weiterlesen


Das Menschenbild

So wie die Yogarichtungen verschieden sind, die Konfessionen oder die zahlreichen Lehren auf den Gebieten des Lebens, wie beispielsweise der Ernährung, so verschieden sind auch die Bilder des Menschen oder des Menschseins, die hinter diesen Erscheinungsformen stehen.

Das Menschenbild beschreibt die Vorstellung, die jemand vom Wesen und der Bestimmung des Menschen hat. Dieses wandelt sich mit den Entwicklungsepochen der Menschheit und war in der Antike mit ihren vielen Göttern, mit denen die Menschen rege verkehrten, völlig anders, als in unserer heutigen Zeit. … weiterlesen