Ätherleib

Als Ätherleib kann man auf sehr vereinfachte Weise die Summe aller Ätherkräfte bezeichnen, die an einem Lebewesen, also am Menschen, am Tier und einer Pflanze arbeiten. Der Ätherleib bewirkt alle lebenserhaltenden, aufbauenden und gesundenden Prozesse im Organismus. Aber auch die Gewohnheiten, gelernte und dadurch automatisierte Handlungen, wie das Radfahren oder das Autofahren sind im Ätherleib aufgespeichert. Ebenso hängen die Gedächtnisleistung und das Denken mit dem Ätherleib zusammen. In Phasen der Erschöpfung und Krankheit kann man davon sprechen, dass der Ätherleib geschwächt ist.

Sehr umfassende und detaillierte Beschreibungen und Darstellungen zum Ätherleib finden Sie auf der Wiki-Seite zum Neuen Yogawillen und auf der Seite AnthroWiki