Referenten

Heinz Grill

Kurzes Portrait

Heinz Grill wurde 1960 in Soyen bei Wasserburg am Inn geboren. Bereits als Jugendlicher begann er mit dem Felsklettern und wurde bald zu einem bekannten Bergsteiger, vor allem auch durch seine vielen Alleinbegehungen großer Routen der Alpen. Er wollte weniger, mit großen Leistungen beeindrucken, sondern suchte ein kosmisches Prinzip wirksam zu machen: Leichtigkeit fördert rhythmische Bewegungen zwischen Gliedmaßen und Fels. Sein Ideal war “leichter unterwegs zu sein”, also ohne Seil und beschwerende Ausrüstung, weil dadurch leichter eine empfindsame Nähe zum Fels, zum Berg und zum Luftelement möglich ist. Der sich daraus entwickelnde fließende Kletterrhytmus verlieh seinen Bewegungen eine außerordentliche Sicherheit…. weiterlesen

Ludwig Meindl

Was ist das, was ist? Woher kommt es? Gibt es auch das Nichts? Das sind Fragen, denen der Referent Ludwig Meindl in einer breiten Palette seiner Vortragsthemen eingeht. Er beschäftigte sich mit der Zeit, „dem Sein, das ist, indem es nicht ist, und nicht ist, indem es ist“. Aktuell zu einer Pfingsttagung untersuchte er Geist und Spiritualität vom natürlichen Volksglauben, den Druidenweisheiten über den Streit um das Glaubensbekenntnis in den Kirchen und dem Aufblühen des Spiritismus mit okkultem Tischerücken bis zu Hegels Definition: „Der Geist ist die existierende Wahrheit der Materie.“ … weiterlesen